Mittwoch, 28. September 2016

Maze Runner 1-3





Maze Runner Trilogie
Die Auserwählten
- Im Labyrinth
- In der Brandwüste
- In der Todeszone
James Dashner
Roman/Jugendbuch
Chicken House
ISBN 978-3551520685

Text auf dem Schuber
Im Labyrinth beginnt das Grauen.
In der Brandwüste überleben nur die Stärksten.
In der Todeszone lauert die Wahrheit – und damit die größte Gefahr.
Erst jetzt entdeckt: Die Geheimakten aus dem Archiv von ANGST.

KURZMEINUNG

Also, es hat Spaß gemacht die Trilogie zu lesen, ich habe alle drei Teile hintereinander gelesen und war somit immer mittendrin im Geschehen.
Der erste Band war sehr spannend und überhaupt nicht voraussehbar, eine interessante Geschichte die verworren und anders war.
Thomas hat mich zwischendurch ein bisschen genervt mit seiner ständigen jammerei. Er war gerade mal den ersten Tag da und hat alle zwei Minuten betont wie sehr ihn die Leute da nerven und wie wütend er ist. Am liebsten hätte ich ihn an den Schultern gepackt und angeschrien, dass wir das jetzt alle verstanden haben und er es nicht noch weitere 1000mal erwähnen muss. Die Jungs um ihn herum waren dabei aber auch nicht hilfreich, ständig wurde um alles ein riesen Geheimnis gemacht und das nervte auch ein bisschen. Aber das sind halt Teenies die da einen auf erwachsen machen, da ist es dann wohl normal. Die Jungs sind im Labyrinth schon etwas länger, trotzdem habe ich nicht verstanden, warum die sich da eigene Wörter und quasi eine eigene Ausdrucksweise sich ausgedacht haben, war für mich nicht logisch. Am Ende wird es richtig spannend, blutig und ein bisschen brutal.
Die Rettung naht am Ende, oder?

Im zweiten Band merkt man dann, die Rettung war ein nettes Schauspiel was nur zu einer weiteren Testphase geführt hat. Viel passiert nicht, außer dass sie alle rennen und es wieder ein bisschen verworren, blutig und wieder verwirrend ist.

Im dritten Band, wird so langsam alles aufgelöst. Worum es geht und warum diese Tests durchgeführt wurden, aber ich muss ganz ehrlich sein, ich habe es nicht versanden.
Diese Stimulierungen damit bestimmte „Muster“ aufgezeichnet werden können. Das war irgendwie zu hoch für mich, das hat für mich keinen Sinn ergeben. Wahrscheinlich habe ich da nur irgendetwas überlesen, was es mir einfacher gemacht hätte.
Und am Ende retten sich die letzten Immunen und sind glücklich, dass sie am Ende doch noch ihren eigenen Willen wiedergefunden haben und sich nicht von den Testern haben manipulieren lassen. Oder vielleicht doch?

FAZIT
Eine gute Trilogie, spannend, blutig, verwirrend. Mal was anderes im Jugendgenre. Mir hat es Spaß gemacht alle drei Bände hintereinander zu lesen. Das Zusatzmaterial ist noch mal ein kleines Appetithäppchen. Echt gut gemacht.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, das teeniehafte kommt gut rüber. Dadurch hat mich aber Thomas manchmal genervt, er war mir zu jammerig und auch ein paar andere Jugendliche waren mir zu naiv.
Trotzdem, die beiden anderen Bücher zu der Serie „Kill Order“ und „Phase Null“ werde ich auf jeden Fall auch lesen.

Klare Leseempfehlung
4 von 5 Punkten

Kann bei Amazon gekauft werden