Mittwoch, 27. April 2016

Mein erstes Wörterbuch - Mini Steps Ravensburger




Mein erstes Wörterbuch
Mini Steps Ravensburger
Pappbilderbuch 20Seiten
12+ Monate

 Dieses Buch ist eines meiner ersten Lieblingsbücher. Damit habe ich gerne Wörter gelernt. Und schnell behalten.


Mein Papa werkelt viel im Haus und macht dann immer Krach. Da muss ich wissen wie die ganzen Werkzeuge heißen. Damit ich ihm helfen kann, wenn Papa wieder Sachen ganz baut im Haus!





Einkaufen ist interessant und macht Spaß. Und es ist gut wenn man im Laden laut "BRÖTCHEN" rufen kann.

Ich finde das Buch toll

5 von 5 Punkten



Meine kleine Bücherwelt

Hallo Leser!

Meine Mama hat mir erlaubt, dass ich hier auch meine Bücher zeigen darf. Ich habe auch schon viele und ich liebe meine Bücher!

Aber so viel wie meine Mama kann ich nicht dazu schreiben, ich kann noch keine Renzen.. Rezes.. Resen.. ich weiss nicht wie das heißt. Ihr wisst was ich meine.

Ich zeige euch Bilder zu meinen Büchern und sage euch ob das Buch gut ist, oder nicht.

Hier schon mal ein Bild über meine Wohnzimmerauswahl. In meinem Zimmer habe ich noch mehr. Ich kenne alle.



Auf der blauen Seite von meiner Mama habe ich ein eigenes Album, wo ich alle Bilder von meinen Büchern rein mache! HIER

Ich hoffe es gefällt euch.

Liebe Grüße
Minimann

Dienstag, 26. April 2016

Bird Box






Bird Box – Schließe deine Augen
Josh Malerman
Roman
Penhaligon Verlag
ISBN 978-3764531218


Inhalt
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Spannende Kurzgeschichte

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag über Random House bekommen. Ein absolutes Wunschbuch! Da mich die Einschätzung auf dem Buch „Ein verstörender Thriller, der gleichermaßen an Hitchcocks Film Die Vögel wie an die besten Romane von Stephen King erinnert.“ total neugierig gemacht hat. Ich bin ein absoluter Stephen King Fan, gerade von seinen älteren Romanen. Daher war ich echt total von den Socken, dass ich dieses Buch bekommen habe.
Eigentlich war ich gerade noch mit einem anderen Buch beschäftigt und wollte nur ganz kurz rein lesen, aber das ging nicht. Ich war direkt von Anfang an im Buch gefangen und hatte es ganz schnell durch, wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich es wahrscheinlich in 3 Tagen durch gehabt.

Das Cover ist gut gemacht, das O im Schutzumschlag ist offen, die Vögel sind also auf dem Buch, sehr schön gemacht.

Stellenweise konnte eine Herzklopfenspannnung wie in einem Stephen King Roman erzeugt werden, aber nicht ständig. Jedoch war das Buch gut zu lesen und trotzdem spannend.
Im Buch wird zwischen der Gegenwart und Vergangenheit, die die aktuelle Situation erklären soll, hin und her gesprungen, das hat mir gut gefallen, war ein guter Mix.

Die Geschichte ist wirklich verstörend und teilweise schockierend. Als Mutter sind einige Szenen in diesem Buch unglaublich schrecklich und lassen einen das Herz bluten. Wie schlimm es für die Kinder ist, welch strenge Erziehung sie bekamen, sehr traurig, aber notwendig. Denn Melorie will ja nur dass sie und die Kinder überleben und das erfordert nun mal diese strenge. Was aber noch viel schlimmer ist, die kühle Distanz die Melorie zu den Kindern hat, ihr tut es auch leid was sie alles den Kindern „antut“ aber sie rechtfertigt sich vor sich selbst immer damit, dass es notwendig ist. Die Distanz hält sie sehr stark, allein schon dass sie den Kindern keine Namen gibt, sondern die Beiden einfach nur „Junge“ und „Mädchen“ nennt.
Die Zwischenmenschliche Seite und Probleme hätten noch mehr ausgearbeitet sein können, leider konnte ich nicht mit den Charakteren nicht warm werden.

Die Idee der Geschichte ist sehr gut, ich hätte mir nur gerne mehr Erklärungen gewünscht. Vor allem das Ende war für mich sehr unbefriedigend, schade.

Bird Box ist eine nette Kurzgeschichte und ein guter Zeitvertreib für zwischendurch, ich kann es durchaus empfehlen.

4 von 5 Punkten

Hier kann das Buch gekauft werden Amazon oder hier Thalia

Samstag, 23. April 2016

GEWINNSPIEL Seductio von Regina Meißner

Da mein Blog und meine Facebookseite ihren ersten Geburtstag feiern gibt es für Euch ein besonderes Gewinnspiel.

Ihr könnt das EBook zu Seductio von Regina Meißner gewinnen. 


Zum Gewinnspiel auf meiner Seite geht es hier lang.

Die liebe Regina sponsert das Ebook.
Vielen lieben Dank dafür!

Regina freut sich bestimmt auch über einen Besuch von Euch.
Zu Ihrer Facebookseite geht es hier lang.

Viel Erfolg wünsche ich Euch!

Mittwoch, 6. April 2016

Furchtlose Liebe (Die Überlebenden Band II)






Furchtlose Liebe (Die Überlebenden Band II)
Alexandra Bracken
Roman
Trilogie
Goldmann Verlag
ISBN 978-3442479092



Hier ist meine Rezension zu meinem allerersten Rezensionsexemplar das ich über das Blogger Portal bekommen habe, ich freue mich total und danke an Random House!
 
Inhalt
Ruby ist eine der wenigen, die das Virus überlebt haben. Dafür ist ihr eine Gabe geblieben, die sie verflucht: Sie kann Gedanken lesen und manipulieren. Das macht sie für viele sehr wertvoll. Die berüchtigte Children’s League will sie im Kampf gegen die Regierung einsetzen. Als Ruby entdeckt, dass ihr Freund Liam erneut in großer Gefahr ist, begibt sie sich auf eine gefährliche Mission, die auch der Children’s League nicht gefallen wird. Denn niemals könnte sie ertragen, dass sie den einzigen Menschen, den sie liebt, verlieren könnte …

INFO! Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, der sollte nicht weiterlesen. Denn es sind Informationen enthalten die auf die Handlung des ersten Teils hinweisen. Hier geht es zur Rezension von Die Überlebenden – Band I.

Wo ist die furchtlose Liebe?

Erst mal zum Titel, den finde ich unpassend gewählt, ich war froh dass es mal eine Trilogie ist in der es nicht vorrangig um eine Liebesgeschichte geht, zum Glück keine Teenieschnulze, sondern hier war endlich mal die Geschichte wichtig. Daher hatte ich beim zweiten Teil die Angst, dass hier jetzt doch die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, aber das war zum Glück nicht so. Der Titel vermittelt was anderes, zwar geht es schon um die Liebesgeschichte zwischen Ruby und Liam, aber es ist nicht schnulzig. Der Originaltitel lautet „Never Fade“, da hätte man mit der Übersetzung näher am Originaltitel bleiben sollen, der vermittelt auch schon eine ganz andere Erwartung an die Geschichte. Aber ich verstehe, dass die Titelwahl eine schwere Sache ist.

Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und auch zum Buch, sehr gut gewählt. Leider ist hier die „Beschaffenheit“ einfach gehalten, denn der erste Band hatte ein Cover zum anfassen, es war rau wie eine Wand, jetzt ist dort gar nichts mehr zu fühlen, schade hätte gut gepasst.

„(…) Ich sehe dich an, und ich liebe dich ganz einfach, und das macht mir Wahnsinnsangst. Es macht mir Wahnsinnsangst, was ich für dich tun würde. (…)“
Wow, er hat immer noch diese starken Gefühle, obwohl Ruby sich aus seinem Kopf gelöscht hat. Hierdurch lernt sie ihre Kräfte neu kennen. Denn anscheinend kann sie zwar Erinnerungen löschen, oder manipulieren, aber sie kann nicht Emotionen ändern und wahre Liebe löschen. Sehr romantisch. Never fade……
Kleine schnulzige Momente gibt es hier in diesem Buch auch, aber zum Glück nicht zu viele.

„Dies hier war kein sicherer Ort. Vielleicht war es das für Kids wie uns früher mal gewesen – aber jetzt bröckelte das Fundament, und ein falscher Schritt konnte das ganze Hauptquartier über uns zusammenstürzen lassen.“
Ruby wird von der Children´s League ausgebildet und sie lässt sich nur darauf ein im Glauben das Liam in Sicherheit ist, denn das war ihr Deal, sie bleibt nur wenn sie Liam gehen lassen. Aber ihr wird immer mehr klar, dass doch nicht alles gut ist an der heilen Welt die die League ihnen vorspielt. Ruby findet beunruhigendes raus, was alles in Frage stellt. Aber trotzdem unterstützt sie die League weiter.

Als Ruby erfährt, dass Liam in Gefahr schwebt lässt sie sich auf eine Mission ein bei der sie flieht um Liam zu suchen und um einen USB-Stick zu suchen. Als sie ihn findet geht es ihm wirklich schlecht und Ruby und ihre Begleiter befinden sich nun auch in großer Gefahr, aber Ruby findet ihren Kampfgeist wieder und holt alle da raus.
„Ich bin hier, dachte ich, als ich in den Regen hinaustrat. Er ist hier. Wir sind alle hier.
Und wir würden zusammen fortgehen. Noch heute.“

Im Mittelpunkt des zweiten Teils steht die Entwicklung von Ruby, sie ist nicht mehr das kleine Stille Mädchen, was nicht auffallen möchte. Sie ist durch die League nur noch eine Maschine, die einfach Aufträge erledigt, von einem Tag in den anderen lebt, ohne sich groß Gedanken um andere und um ihr Leben zu machen. Wie sehr sie sich verändert hat, wie skrupelloser sie geworden ist wird in manchen Szenen sehr deutlich.

„Ich machte mir nicht die Mühe Sie aus meinen Klauen zu entlassen. Es war mir egal. Jeder Teil meines Körpers fühlte sich schwer und träge an.“

Ich habe diesen Mann getötet. (…) Und es hatte mir Spaß gemacht. Ich hatte Freude daran gehabt, wie einfach es gewesen war, seinen Verstand zu verzehren, ihn Stück für Stück mit Entsetzen zu füllen, bis ich spürte, wie er vollständig zerbrach. Die Finsternis, die in diesem Moment nach mir gegriffen hatte war warm gewesen. Erregend. Der Rausch hatte ein kribbelndes, unruhiges Gefühl in meinen Gliedern hinterlassen, das ich noch immer nicht recht abschütteln konnte.“

„Ich war nicht mehr das unbeschriebene Blatt, das ich gewesen war, als Liam, Chubs und Zu mich gefunden hatten. Damals hatte ich Dinge getan, für die ich mich schämte, sicher, jetzt jedoch war an einen Ort geraten, von dem ich nicht zurückkehren konnte, und es war zu viel Licht in ihnen, um sie mit dort hinunterzuziehen.“

Die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist sehr interessant und nachvollziehbar. Man kann sich wieder sehr gut in Ruby hineinversetzen, trotz ihrer skrupellosen Art versteht man ihr handeln.

Der Schreibstil war wieder gut verständlich, mir gefällt das es aus der Sichtweise von Ruby geschrieben wird. Jedoch zieht sich dieses Buch sehr in die Länge, die Spannung hält sich nur mäßig aufrecht. So dass es sich am Anfang ziemlich zieht, am Ende wird so viel Handlung reingepackt, dass man sich wundert warum es denn auf den ersten Seiten so zäh war. Trotzdem war es gut, hat mich aber nicht so sehr mitgerissen wie der erste Band.
Hier wurden aber auch immer wieder unerwartete Wendungen eingebaut, mit denen man nicht gerechnet hat.

Der zweite Band kommt zwar an den ersten Band spannungsmäßig nicht ran, trotzdem aber hat er mir gut gefallen, da hier die Entwicklung der Charaktere im Vordergrund stand und man auch viel über die Children´s League erfahren hat.

Den zweiten Band kann ich auch wieder sehr empfehlen!

5 von 5 Punkten

Das Buch kann hier Amazon oder hier Thalia erworben werden